Kuhn Insel (Ostrow Kuna) - Franz-Joseph-Land

 

Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenster Übersicht Franz-Josef-Land

Allgemeines, Landschaft:
Die Kuhn Insel gehört mit weniger als 20 km² zu den kleineren Inseln des Archipels. Aufgrund ihrer geringen Höhe (max. ca. 240 m) ist sie weitgehend eisfrei.

Biologie: Schüttere Tundravegetation bedeckt Teile der Insel, vielfach sogar nur Moose und Flechten. Ausnahmen sind kleinere Bereiche unter Vogelkolonien mit produktiverer Pflanzenwelt. Da sich küstennah etliche, wenn auch nicht sehr hohe, Steilkanten erheben, werden diese an vielen Stellen als Brutfelsen von Vögeln genutzt, insbesondere Alle alle, Cepphus grylle und Rissa tridactyla, dazu Larus hyperboreus.

Geschichte: Die Kuhn Insel wurde bereits während Payers Vorstoß von der TEGETTHOFF nach Norden im Frühjahr 1874 entdeckt und benannt. In der Geschichte des Archipels spielt sie ansonsten keine besondere Rolle.

Namen: Benannt durch die TEGETTHOFF Expedition 1874 nach dem damaligen österreichisch-ungarischen Kriegsminister Franz von Kuhn, Freiherr von Kuhnenfeld, der zu den Unterstützern der Expedition zählte. Unter diesem Namen ist sie auch auf der Karte Payers eingetragen. In modernen westlichen Karten findet sich teilweise der Name "Kuna" - hierbei handelt es sich um eine Rücktranskription aus dem Russischen (siehe Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenster Namensverwirrung).
Gelegentlich stößt man statt oder neben Kuhn Insel auf den Namen Brosch Insel. Schiffslieutenant Gustav Brosch war einer der Offiziere der TEGETTHOFF. Auf der Payers Übersichtskarte taucht keine Brosch Insel auf, Detailaufzeichnungen Payers konnte ich nicht prüfen. Der Name Brosch findet sich jedoch auf Jacksons detaillierterer Karte von 1897 für das winzige Felseiland vor der Südküste der Kuhn Insel, wobei Jacksons Informationen zu diesem Teil von Franz-Josef-Land auf Payer zurückgehen dürften, und der Name steht ebenso für dieselbe kleine Insel auch auf den nachfolgenden Karten von Luigi Amadeo di Savoya und von Fiala.

 

Luftbild:

Anklicken für größere Bildversion

Blick über Teile der Kane Insel hinweg auf die Kuhn Insel, deutlich erkennbar links vor ihrer Südküste der dunkle Felsen der Brosch Insel.
Links im Hintergrund weitgehend vergletschert der Osten der Jackson Insel. und ganz hinten die Karl-Alexander Insel. Rechts oberhalb der Kuhn Insel die dunkle Felswand der kleinen Stoliczka Insel.


Letzte Änderung: 01.06.2011